TheraMon

Um möglichst rasch einen optimalen Behandlungserfolg zu erreichen, sollte die dafür erforderliche Mindest-Tragezeit, welche je nach Reaktionslage sehr unterschiedlich sein kann, individuell für Ihr Kind bestimmt werden.
Mit Hilfe des vollelektronischen TheraMon-Systems kann die tatsächliche Tragezeit der herausnehmbaren Spangen präzise ermittelt, lückenlos dokumentiert und für jeden Einzelnen individuell angepasst werden.
Hierbei handelt es sich um einen 9×13 mm kleinen Mikrosensor, welcher so in Kunststoffbasis der Zahnspange eingearbeitet wird, dass keinerlei Kontakt zur Schleimhaut des Patienten besteht. Nur bei Positionierung in unmittelbarer Nähe (2-3 mm) zur Auslesestation in unserer Praxis kann der Mikrosensor Daten übertragen. Im Mund des Patienten ist diese Funktion nicht aktiv und es wird keinerlei Strahlung abgegeben.
Die tatsächliche Tragedauer der Zahnspange wird graphisch aufbereitet und in Stunden pro Tag, mit einer zeitlichen Auflösung von 15 Minuten, angezeigt.
Somit können unnötige Tragezeiten vermieden werden und Untersuchungen zeigen, dass lediglich das Wissen um den integrierten Mikrosensor den Patienten zum Einhalten der Tragezeit bzw. zu einer gesteigerten Tragezeit motiviert, was wiederum in einer effizienteren und somit kürzeren Behandlungsdauer resultiert.

Für mehr Informationen beachten Sie bitte auch unseren TheraMon Flyer im Downloadbereich.

Technik: Webton