Kinder und Jugendliche

Frühbehandlung von Kindern
Schon im Alter von 4 – 5 Jahren empfiehlt es sich, die Gebissentwicklung beim Kieferorthopäden kontrollieren zu lassen. Denn bestimmte Fehlentwicklungen lassen sich gerade jetzt gut bremsen und können in die richtige Richtung umgelenkt werden

Logopädie
Manche Zahnfehlstellungen sind durch ein Ungleichgewicht der Muskulatur von Wangen, Lippen und Zunge bedingt. Auch hier sind wir Ansprechpartner und können an entsprechend ausgebildete Sprachtherapeuten überweisen.

Der übliche Zeitpunkt für Korrekturen
Mit 9 – 10 Jahren setzt im Regelfall der Zahnwechsel im Seitenzahngebiet ein. Dann kann auch das Kieferwachstum gut beeinflusst werden.
Auch bei Teenies kein Problem. Nach Abschluss des Zahnwechsels, also mit ca. 12 Jahren, kann natürlich auch kieferorthopädisch behandelt werden. Dann ähnelt die Behandlung sehr derjenigen von erwachsenen Patienten. Meist wird dann komplett mit festsitzenden Spangen gearbeitet.
Aufgrund modernster Technik müssen bleibende Zähne zum Glück nur noch in Ausnahmefällen entfernt werden. Die sogenannten Brackets werden direkt an den Zähnen befestigt und durch Drahtbögen verbunden. Diese Bögen übertragen Kräfte auf die Zähne und bewegen diese an ihren korrekten Platz im Kiefer.

Auch hier gilt: Ein perfektes Gebiss schenkt die Natur nur wenigen. Doch schiefe Zähne sind kein Schicksal.

Technik: Webton